Traderboersenboard

Traderboersenboard (http://www.f-tor.de/tbb/index.php)
-   Europa (http://www.f-tor.de/tbb/forumdisplay.php?f=12)
-   -   deutsche telekom (http://www.f-tor.de/tbb/showthread.php?t=11222)

tina 19-12-2005 18:45

deutsche telekom
 
hi

hab gelesen, die sind wieder auf ihrem ausgabe-niveau von 1997
angelangt, charttechnisch auch auf unterstützungslinie
heute gewesen.

was die weiteren aussichten betrifft, sind die analysten
wohl geteilter meinung.

jedenfalls war großer ausverkauf in letzter zeit,
window-dressing?

jedenfalls ist fakt: zu jedem verkäufer gehört ein käufer,

und die dividentenrendite ist bei 5,6 letztlich.

bin gespannt, wie es weitergeht bei denen.

mit etwas geduld könnte ich mir vorstellen, daß ein invest
lohnt.
und ihr?

Starlight 19-12-2005 23:14

ich persönlich halte mich mit DAX Werten (Ausnahme SAP) dezent zurück , beobachte sie auch nicht intensiv , in USA und Japan kenne ich mich etwas besser aus ;)

hier die letzte Einschätzung von BörseOnline , die desöfteren (wenn auch nicht immer) ganz gut mit ihren Einschätzungen liegen , sie setzen die Telekom kurzfristig auf "sell"




Deutsche Telekom

Die T-Aktie dümpelt auf dem Niveau eines 15-Monats-Tiefs. Die nächste robuste Unterstützung zeigt sich erst im Bereich von 13,20 Euro. Dagegen sorgt bereits der Level um 14,20 Euro für einen von der 21-Tage-Linie verstärkten Widerstand. Auch der 55-Tage-Durchschnitt bei aktuell 14,65 Euro hat in den vergangenen Monaten immer wieder kurshemmend gewirkt. Auf dem Niveau verläuft auch der mittelfristige Abwärtstrend. Schwingt sich die Aktie zu einer unwahrscheinlichen Stärke auf, gäbe es am 200-Tage-Durchschnitt bei 15,10 Euro eine weitere Herausforderung. Der ewige Underperformer sollte VERKAUFT werden.



mich würde aber iauch nteressieren was andere im Board über die Telekom meinen .....

OMI 19-12-2005 23:45

Kleine Historie :)
So wurde die Telekom im letzten Jahr gesehen!

Persönlich halte ich aktuell die Telekom für nicht schlecht - aber vermutlich auch nicht für so spannend, dass ich deren Aktien in meinem Depot haben müsste.... :rolleyes:

nokostolany 20-12-2005 09:14

€ 14,50 war der erstausgabepreis ! ;)

da sind wir derzeit drunter und es sieht auch so aus, als könnten noch weitere kursverluste eintreten.

entscheidend dürfte sein, daß irgendwann (am besten möglichst bald) ein boden gebildet wird und die aktie wieder erholungspotenzial bekommt.

vor ein paar monaten ging das gerücht um, die telekom könnte sich von seiner amerikanischen beteiligung trennen und damit fast schuldenfrei sein ! :eek:

sollte auch nur ein fünkchen wahrheit daran sein, dann ist die telekom deutlich mehr wert, als diese aktuellen € 13,75 !

schon wenn man von der zu erwartenden dividendenrendite ausgeht (es nähert sich der 5% !!! ) sollte man telekom im bestand haben.........

wie schon gesagt .... lediglich das WANN ist die frage, nicht das WARUM ! ;)

romko 20-12-2005 10:09

Alles in allem kann man sagen die Telekom ist ein solides Unternehmen, keines mit toller Fantasie, aber mit soliden Renditen (wenn das mit den 5,6% stimmt).

Starlight, die deutschen Aktien sehe ich nicht als uninteressant an, grade weil es der Wirtschaft ja nicht blendend geht besteht die Chance auf nen Aufschwung (vermutlich geht das aber nur langsam voran).

Starlight 20-12-2005 10:41

@ Romko

keineswegs, ist vielleicht falsch rübergekommen :rolleyes:

ich halte mich mit Aussagen über DAX Werte dezent zurück , ich würde sie niemals als uninteressant betrachten , im Gegenteil , es gibt deutsche Unternehmen wie Adidas, SAP, E.ON, Puma , Solarworld , Münchner Rück und einige andere die mich schon sehr beeindrucken :)

nur liegt mein Anlagehorizont hauptsächlich in Amerika und Japan , hier kann ich auch objektiver beurteilen welche Unternehmen gut oder Schrott sind ....


deshalb auch keine persönliche Meinung zur Dt.Telekom von mir , da sie nicht auf meiner Watchlist ist und vermutlich auch nie stehen wird ;)

romko 20-12-2005 10:53

Die Telekom ist Dir wohl zu konservativ :D

tina 20-12-2005 11:07

hi nok,

dein beitrag macht mut ;)

also ich bin auch sehr positiv gestimmt für die telekom.

und je mehr die aktie auf hold oder sell setzen, desto
optimistischer werd ich.

was macht es für einen sinn eine aktie, die schon unten ist,
herabzustufen?
immer dasselbe. wenn eine aktie ganz oben ist im kurs,
dann überschlagen die sich mit kaufempfehlungen.
was anschliessend kommt, hat sicher schon jeder gemerkt.

ich denk, ab jan. wird sie wieder verstärkt in die bestände
wandern, denn so günstig wird sie nicht mehr werden,
und am ende von 2006 will ja man performance haben ;)

ok, mein wann war nicht soo günstig.
schau mer mal.

romko 20-12-2005 11:23

Das mit den Analysten ist so ne Sache, bei einem Vortrag in kleinem Kreis in der Deutschen Bank in FFM wurde uns erzählt, das solche Analysen für Großinvestoren gemacht werden und die dann reagieren können oder nicht und die Analyse zwei Wochen später veröffentlich werden! Drum wundert es mich nicht, dass buy empfehlungen nach Kursanstiegen kommen und sell nach Kursabschlägen!

tina 20-12-2005 12:31

also ich hab kein gutes verhältnis zu analysten, sorry.

klar schreiben die für großinvestoren etc,
aber ob die analysen nicht in deren interesse und nach
absprache verfasst werden?
oft sind diese analysten ja auch bei denen angestellt.

normalerweise bin ich kein pessitiv denkender mensch,
aber man hat schon zuviel gehört und mitbekommen in
dieser richtung.
daß die anleger weltweit immer wieder solchen analysen
glauben, verwundert mich doch immer wieder. :rolleyes:

nokostolany 20-12-2005 12:45

@ TINA: es sind halt desöfteren sich selbst erfüllende aussagen, die letztlich dazu führen, daß analysten häufig recht haben ! ;)

manchmal ist es auch einfach die "fahne in den wind gehängt" ! :rolleyes:

tina 20-12-2005 16:46

hi

nur so am rande,
der hebelzertifikate-trader ist seit heute zum zuge gekommen mit ihrem abstauberlimit bei der telekom
die sind jetzt zu 4,30 euro im 892772 drin.

ich bei 4,66 grrrrr :rolleyes: :)

tina 22-12-2005 07:50

fällt mir gerade ein:

es wird ja viel darüber spekuliert, wie lange diese ralley noch
weitergeht an den börsen, bzw. im dax.

vor ein paar wochen hab ich einen total interessanten bericht
gelesen, ganz kurz zusammengefasst:

sie geht solange weiter, bis auch die daxnachzügler rennen,
sprich siemens und dt.telekom.

OMI 22-12-2005 09:42

Jo, die bekannte These - erst wenn alle Nachzügler auch zum Laufen beginnen deutet sich das Ende des Anstiegs an... :rolleyes:

OMI 30-12-2005 00:23

29.12.2005 - 10:14

DAX: DEUTSCHE TELEKOM - Chance auf Trendwende




Intradaykurs: 14,12 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 20.07.2001 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die Aktie der DEUTSCHEN TELEKOM entzückte die Anleger Ende der Neunziger Jahre mit einer Rallye bis auf 104,90 Euro im März 2000. Der anschließende Kursverfall bis auf 8,14 Euro im Juni 2002 war dann um so schmerzhafter. Zwar konnte sich die Aktie bis Januar 2004 im Hoch bei 16,87 Euro nochmal verdoppeln, doch fällt diese Erholung im Vergleich zum DAX und dessen Werten eher mickrig aus. Ein Ausbruchsversuch über 16,87 Euro im Januar 2005 scheiterte und führte zum Bruch des Aufwärtstrends seit Oktober 2002 im September dieses Jahres. Vergangene Woche erreichte die Aktie dann die flache Aufwärtstrendlinie seit Oktober 2003, welche kurzzeitig unterschritten, aber zum Wochenschluss hin gehalten werden konnte. Dabei hat die Wochenkerze als "Spinning Top" bullischen Charakter und wird diese Woche bestätigt. Das übergeordnete Chartbild ist neutral mit bärischem Beigeschmack, die Aktie notiert zwischen wichtigen Trendlinien und unterhalb wichtiger GDL.

Prognose: Der Fehlausbruch ("False Break") unter die Aufwärtstrendlinie seit Oktober 2003 vergangene Woche könnte ein Zeichen für Schwäche der Bären und der Auftakt einer neuen Aufwärtsbewegung sein. Bedingung ist allerdings der Bruch der Horizontalwiderstände bei 14,16 und vor allem 14,47 Euro. Auf bullisch wechselt das kurzfristige Chartbild aber erst bei einem nachhaltigen Anstieg über den zentralen Widerstandsbereich aus Abwärtstrend seit Januar 2005, exp. GDL 50 (EMA50) auf Wochen- und exp. GDL 200 (EMA200) auf Tagesbasis bei 14,95 - 14,98 Euro. Ein mittelfristiges Kaufsignal wird mit dem Überwinden der 16,87 Euro Marke generiert. Erstes Ziel wäre dann der Widerstandsbereich bei 23,11 Euro. Nach unten hin neutralisiert ein Rückfall unter 13,86 Euro den bullischen Ansatz vorübergehend und reaktiviert die Abwärtsbewegung zur Horizontalunterstützung bei 13,23 Euro. Darunter trübt sich das mittelfristige Chartbild weiter ein und sollte zu Abgaben bis ca. 11,06 Euro führen.

https://ssl.godmode-trader.de/charts...05/ddb2636.gif

Quelle: boersego


Es ist jetzt 19:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.